Donnerstag, 31. Dezember 2015

DANKE! ABSCHLUSSGEDANKEN.

Ich habe lange die Idee für diesen sehr persönlichen Text ausgetragen und mich schließlich dazu entschlossen ihn zu veröffentlichen. Weil etwas niederzuschreiben bekanntlich hilft beim Verarbeiten, beim Abschließen, beim Punkt setzen. Ich bin nicht die Erste und bestimmt nicht die Letzte, die die folgenden Gedanken hat oder haben wird. Gedanken zum Abschluss. Aus meiner Sicht.
 

 
Danke, für alle Höhen und Tiefen.
 
Danke für jeden Morgen und jede Nacht.
 
Danke für sechs Jahre.
 
Danke für die Prägung meiner Jugend.
 
Danke für die glücklichen Augenblicke.
 
Danke für die dramatische Rettung in Tunesien.
 
Danke für die schönsten Strände auf Ibiza.
 
Danke für die erste Wohnung.
 
Danke für das gemeinsame Warten auf eine Küche über zwei Monate.
 
Danke für die seelische und finanzielle Unterstützung beim Führerschein.
 
Danke für das mutige Mitfahren, immer wenn ich am Steuer saß.
 
Danke für die Ganzkörpermassagen.
 
Danke für das "Follow me to" Foto in Venedig.
 
Danke für jede Silvesterparty.
 
Danke für jeden Blumenstrauß.
 
Danke für jedes gemachte Foto.
 
Danke für die über tausend Fotos in Paris.
 
...und in Rom...
 
...und in Brüssel...in London...in Hamburg...in Amsterdam...in Köln...im Keukenhof...bei der Schweiz-Rundreise.
 
Danke für die Schlittenfahrt, als endlich der Schnee gefallen ist.
 
Danke für den Respekt.
 
Danke für die Freiheiten.
 
Danke für das Kerzenmeer.
 
Danke für die Versuche und Chancen.
 
Danke für die kleinen Aufmerksamkeiten und Wunder.
 
Danke für das Beistehen während meines Studiums.
 
Danke für den ersten Kurzurlaub im März 2009.
 
Danke für das Selbstbewusstsein.
 
Danke für das Begleiten zu Abiball.
 
Danke für jedes Kuscheltier.
 
Danke für "Die Schöne und das Biest" und "König der Löwen".
 
Danke für die Salsastunde.
 
Danke für den lustigen Tanz zu Ke$has "Tik Tok".
 
Danke für jeden Witz.
 
Danke für die Wortneuschöpfungen.
 
Danke für die Wärme.
 
Danke für die Komplimente.
 
Danke für das Gefühl, eine Prinzessin zu sein.
 
____________________________________________________________________________
 
 
Danke, dass ich Balladen nicht einfach nur höre, sondern endlich auch verstehe. Jedes bittere Wort, jede Zeile, die Intentionen.
 
Danke, dass ich weiß, was Herzschmerz wortwörtlich bedeutet. Wenn man innerlich zerrissen wird.
 
Danke, dass immer wieder Wunden aufgerissen wurden und sich keine Kruste bilden konnte, so wie in der Kindheit, wenn man beim Spielen hinfällt und sich das Knie verletzt.
 
Danke, dass ich jetzt weiß, dass ich Regale, Esstische, Stühle selber zusammenbauen kann.
 
Danke, dass ich das Gefühl kennengelernt habe, wenn einem der Boden unter den Füßen weggerissen wird.
 
Danke, dass du immer wieder gesagt hast, dass ich stark bin. Jetzt weiß ich es und glaube es tatsächlich.
 
Danke, dass manche Träume unerfüllt bleiben.
 
Danke, dass so manches endlich seinen Sinn ergibt.
 
Danke, für jede Träne.

Danke, für alle Hoffnungen und die gleichzeitige Hoffnungslosigkeit.
 
Danke, dass ich weiß, dass nach jedem Regen ein Regenbogen erscheint.
 
Danke, dass du mich glücklich gemacht hast. Doch noch ein viel größeres Danke, dass du mir jetzt die Chance gibst noch viel glücklicher zu sein.

 

Kommentare:

  1. Кать,меня тронуло...
    Danke für diesen Text

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ой, Даш спасибо...а я теперь могу вздохнуть)) с Новым Годом😘

      Löschen